GRLPWR // Projektarbeit // Selbstakzeptanz

Ganz groß auf meiner Fahne steht die Selbstliebe , Selbstakzeptanz und damit die Girlpower. 

Mir ist es eine Herzensangelegenheit Frauen in ihrer Selbstakzeptanz zu unterstützen. 
Jeden Tag werden wir durch Werbung und Gesellschaftsdruck manipuliert bis hin zu tiefsten Selbstzweifel. Bin ich richtig, so wie ich bin? Ich bin zu dick, ich bin zu dünn, meine Haut zu pickelig, mein Körper zu stark behaart, meine Haare hab ich verloren, bin ich überhaupt noch weiblich? 

Jeden Tag wird uns eingetrichtert: Es ist nicht genug. DU bist nicht genug.  Aber mit dieser Wunderpille wirst du es, mit diesem Abo geht alles in Erfüllung.  Hast du das getuschel der Nachbarin schon gehört?  Wenn andere uns nicht zerreisen, tun wir es selbst. 
Wenn die Werbung dir nicht sagt, wie furchtbar du bist. Dann macht es der miese Spiegel mit furchtbarem Licht in der Umkleide. Und überhaupt, welche Größe steht da eigentlich im Zettel?  42? Oh Gott, das zählt ja schon in der Industrie als Übergröße. 

Beim Sex machen wir das Licht aus, im Schwimmbad bedecken wir uns. Bauchweg-Mogel-Hosen, Diätshakes uswusf. 

Was glaubt ihr, was würde mit der Industrie passieren, wenn sich jede Frau einfach mal AKZEPTIEREN würde? 

Deswegen finde ich meine Projektarbeit in Sachen Bodypositivity sehr wichtig. Ich fotografiere am liebsten Frauen mit Kurven. Mit echten Ecken und Kanten. Mit Narben mit Streifen.  Mut zur Natürlichkeit. Perfekt unperfekt! 

Ich bin davon überzeugt, wenn wir mehr Frauen in Durchschnittsgrößen täglich sehen würden in Medien, in Werbung, bei Fotoshootings, dann würde das auch zur Normalität werden.  

Schönheit kommt in ALLEN Größen, in allen Haarfarben, in allen möglichen Variationen. 
Um Ausstrahlung geht es, um Charakter.  

Genau aus diesem Grund habe ich mich entschlossen für 2021 einen Curvy Kalender zu produzieren und den Gewinn für einen guten Zweck im Sinne der Girlpower zu spenden.  Frauenhäuser oder einem Verein der sich gegen Gewalt an Frauen und Kindern richtet.